Home arrow Abdeckung  
14:32 - Saturday, 19 October 2019
Poolabdeckung PDF Print E-mail

Sinn und Nutzen einer Poolabdeckung

Im Rahmen des Projektes werden sowohl kommerziell verfügbare Poolabdeckungen als auch neuartige Konzepte untersucht, mit dem Ziel

  • eines stark reduzierten Wärme- und Wasserverlustes,
  • der Maximierung der Solargewinne und
  • der Steigerung von Komfort und zusätzlicher Sicherheit.         

Anmerkung:

Immer noch werben viele Rollladenanbieter mit zu hohen U-Werten ihrer Abdeckungen, die nicht die tatsächlichen Schwimmbadbedingungen abbilden. Wir haben bereits für einige Rollladenprofile und Hersteller die  schwimmbadbezogenen U-Werte ermittelt und das enorme Einsparungspotenzial über unser Computerprogramm zEroSim ermittelt. Von uns zertifizierte Produkte erhalten unser zEroPool-Gütesiegel.

       Tragfähigkeit einer Rollladenabdeckung

 

     

 

  

 

 

 



Wärmeverluste

Ein Großteil der Wärmeenergie geht über die Wasseroberfläche wieder verloren. Die Hauptursachen hierfür sind Evaporation (Wasserverdunstung), Konvektion und Abstrahlung über die Wasseroberfläche. Evaporation und Konvektion hängen stark von der Windgeschwindigkeit an der Wasseroberfläche ab, einem ofmals unterschätzten Einflußfaktor. Bereits hier können bei der Planung der Poolanlage und eines Windschutzes optimale Voraussetzungen im Vorfeld geschaffen werden.  

Eine wirkungsvolle Abdeckung kann gemäß dem zEroSim Simulationsprogramm mehr als 80% der Wärmeverluste reduzieren und somit teures Nachheizen ersparen. Nebenstehende Grafik  illustriert die Eingabe- und Ergebnismaske mit den Verlusten mit und ohne Abdeckung. 

Für eine Poolgröße von ca. 6,6 m x 3,2 m betragen für eine Badesasion von April bis Oktober allein die Verdunstungsverluste ca. 30000 kWh ohne Abdeckung und nur 3.000 kWh für eine 22 h/d abgedeckte Wasseroberfläche.

Interessant ist die Grando-Abdeckung im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten auf Grund ihrer spezifischen Lamellenversiegelung, die es erlaubt, auch Rundungen im Verlauf des Beckenrands optimal zu bedecken, ohne die sonst übliche Treppenoptik. In Verbindung mit der Aufmassfestlegung nach fertig einbetonierten Becken ermöglichte der Grandorollladen einen durchschnittlchen Randabstand von nur 1,0 bis 1,5 cm. Damit wurde eine Abdeckung der Wasseroberfläche von 99% erreicht. 

        

 


Solargewinne

Die solare Beckeneinstrahlung beträgt bei Sonnenschein ca. 5,3 kWh pro m²  Wasseroberfläche und Tag. Für den zeroPool mit 20 m² Wasseroberfläche sind dies damit ca. 106 kWh/d. Allerdings würde ohne Abeckung ein großer Teil davon wieder infolge Verdunstung und Konvektion verloren gehen.

Gerade hierin liegt aber der Vorteil einer transparenten und transluzenten Solar-Abdeckung: die zusätzliche Nutzung der solaren Einstrahlung zur Wärmegewinnung bei abgedeckter Wasseroberfläche, ohne dass Verdunstungs- und Konvektionsverluste entstehen. Damit kann die Solarabdeckung eine separate Schwimmbadsolaranlage ersetzen. Im Gegensatz zu den üblichen Schwimmbadabsorbern liegt der Wirkungsgrad der Solarpaneelen (= Kollektoren) bei nicht optimalen Bedingungen höher. Zudem ergeben alle Solarlamellen zusammen eine Kollektorfläche, die nahezu 100% der Wassseroberfläche entspricht.

Lt. EDA-Berechnungsprogramm beträgt der Unterschied der solaren Gewinne mit und ohne Abdeckung ca. 11.000 kWh, die damit für eine Nutzung durch eine Solarabdeckung zur Verfügung stehen. Die Solarabdeckung bietet aber auch ausserhalb der Poolsaison Vorteile. So hilft die Solarabdeckung bei der Eisfreihaltung des Pools im Winter und sorgt für höhere Wassertemperaturen zu Beginn der Poolsaison. Der geringe Mehrpreis der Solarlamellen im Vergleich zu lichtundurchlässigen Lamellen dürfte sich relativ schnell amortisieren; sparen diese doch eine zusätzliche Investition in eine separate Solaranlage, die zudem nicht immer optisch versteckt werden kann.    

     

   

     

  


Ergebnisse

Nebenstehende Thermographie zeigt eine Solarrollladenabdeckung im Sommer nachdem Einschalten der Zirkulationspumpe. Deutlich sind die zwei blauen, kühleren und kegelförmigen Flächen verursacht durch die beiden Einlaufdüsen zu erkennen.

Über mehrere Tage wurde der Verlauf des Pooltemperatur in verschiedenen Wassertiefen mit und ohne  Abdeckung gemessen. Die Ergebnisse erlauben die Beurteilung des Energieeinsparungspotentials als auch der gesamten Wärmeverluste und damit der Qualität der Beckenisolierung,

 


 
img_0794vs.jpg
Anzeigen

Loxone - Endlich eine einfache Lösung für die Hausautomation


Bosch


Fluke - Professionelle Messgeräte


Omnio Funkbussystem


JBL - - bei der Audiowiedergabe seit 60 Jahren weltweit führend

Riviera



Speck Grando

Webdesign by Webmedie.dk CMS Ny hjemmeside Webdesign