Home arrow Poolanlage  
14:37 - Saturday, 19 October 2019
Poolanlage PDF Print E-mail

Flächenplanung

Der zeroPool befindet sich auf dem Gelände des Demonstrationsgebäudes. Die gesamte in der Aussenanlage integrierte Poolanlage umfasst neben dem zeroPool selbst auch einen Spa (Whirlpool), einen mit einem Sonnensegel variabel beschattenbaren SItz- und Liegebereich, als auch eine eigene Entertainmentzone. Die nebenstehende Flächenplanung erfolgte mit dem Online-Programm von Gardena.

Verschiedene Anordnungen, Einbaulagen und Poolgrößen wurden in der Planungsphase für die architektonische Gestaltung der Gesamtanlage untersucht. Dabei stellte eine 3,2 m x 6,8 m bemessende Poolgröße (= Wasseroberfläche) in Relation zur Verfügung stehenden Grundstücksgröße ein noch ausgewogenes Aufteilungsverhältnis zwischen Garten und Schwimmbecken dar.

Das Becken mit seiner Gesamtlänge von ca. 8 m wurde symmetrisch in Verlängerung der Gebäudeachse angeordnet und unterteilt damit den Garten in eine Ost- und Westhälfte. Eine Überquerung ist sowohl über das vordere Sonnendeck (Technikschachtabdeckung), als auch über das hintere Sonnendeck (Rollladenschachtabdeckung) möglich.

Damit ist der Pool auch trockenen Fusses über das Terrassenholzdeck erreichbar. Die Einstiegstreppe und Sitzstufen des Beckens können zudem durch ein aufrollbares Sonnensegel der Terrasse beschattet werden.

Das Becken reicht bis zur südlichen Grundstückgrenze mit dem Wasserniveau ca. 1,30 über dem natürlichen Niveau der südlich angrenzenden Felder liegend. Der Höhenunterschied wurde durch eine Böschungsmauer und Stützwinkel abgefangen.

  



Das Schwimmbecken

Verwendet wurden ausschließlich hochwertige Markenprodukte aus dem Premiumsegment führender Hersteller wie:

 

Die Technik

Für die Wasseraufbereitung kommen zum Einsatz

Die Wassertemperierung erfolgt durch

Die benötigte elektrische Energie wird erzeugt durch poolintegrierte Photovoltaik-Module.   

 


Alternative zu Tropenhölzer

Die Gesamtfläche der beiden Sonnendecks/Schachtabdeckungen beträgt ca. 10 m².

Anstelle der üblichen Tropenhölzer wurde für die beiden Sonnendecks auf heimisches Laubholz zurückgegriffen, das als gleichwertiger Ersatz für Tropenholz gilt. Um vergleichbare oder sogar noch bessere Eigenschaften zu erhalten, wurde Eschenholz verwendet, das thermisch behandelt wurde (Thermoholz). Die thermisch behandelte Esche steht in Punko Dauerhaftigkeit, Dimensionsstabilität, Oberflächenqualität und Verarbeitung den Tropenhölzern um Nichts nach.

Durch die thermische Hochtemperaturbehandlung zwischen 170°C und 230°C werden die Eigenschaften des Holzes gezielt verändert. Der Einfluss von Hitze und Feuchtigkeit baut die kurzkettigen Zuckerbausteine (Hemicellulosen) ab und verändert dadurch den Zellwandaufbau. Dies verringert erheblich die Wasseraufnahme des Holzes, wodurch sich die Wachstumsbedingungen für Pilze verschlechtern und damit die Dauerhaftigkeit verbessert wird. Jedoch verliert das Thermoholz durch die thermische Behandlung etwas an Festigkeit und wird generell spröder. Dadurch ist Thermoholz nur bedingt als Konstruktionsholz einsetzbar.

   
  


Solardusche

Angenehm warmes Duschwasser, modernes Design und flexibel im Einsatz – das sind nur wenige Highlights, der neuen Solarduschen von Eichenwald. Die Duschen sind aus edlen Materialien gefertigt, Sicherheitsglas, Edelstahl und ein Wassertank aus Aluminium setzen qualitative Akzente.

Der Wassertank fasst ca 25 l Wasser, das durch die Sonneneinstrahlung erwärmt wird. Mit dem Einhebelmischer wird die gewünschte Wassertemperatur reguliert. Der Wasseranschluss erfolgt z. B. über ein GARDENA-Schlauchsystem. Auch die Dusche wurde an das GARDENA Bewässerungssystem angeschlossen. Je nach Zapfleistung kann über 5 min lang warm geduscht werden!

Die Solardusche verfügt zudem auch über eine Handbrause, die getrennt angesteuert werden kann. Damit kann die Poolsaison kommen.

  
   
 
 

Wasserversorgung

Pool und Spa erleiden einen ständigen Wasserverlust auf Grund von Verdunstung und des wöchentlichen Wasserwechsels infolge der notwendigen Filterrückspülungen. Obgleich für die Frischwasserzuführung ein separater Betriebswasseranschluß zur Verfügung steht, wird für den Ausgleich der Wasserverluste soweit verfügbar weiches Regenwasser verwendet. Dadurch werden zum einen Ressourcen geschont und zum anderen reduziert dies die fortschreitende 'Aufhärtung' des Wassers, was wiederum eine Reduzierung des Chemikalieneinsatzes bewirkt. Das Niederschlagswasser versorgt ebenfalls die Gartenbewässerungs-anlage und die Solardusche, wodurch eine Verkalkung vermieden wird.      

Gesammelt wir das über einen Regen-Sammelfilter gereinigte Niederschlagswasser in einem oberirdischen, ca. 800 l fassenden Regenwasserbehälter und über den daran angeschlossenen Frischwasserzulauf direkt im zeroPool .

Parallel hierzu wird die Beckenniveauregelung und die Versorgung der hydraulischen Komponenten an den Betriebswasseranschluß angeschlossen. Die Komponenten hierfür stammen aus dem Programm des GARDENA-Bewässerungssystems, mit denen ebenso die im Zuge des Pooleinbaus notwendige Neugestaltung der ursprünglichen Bewässerungsanlage umgebaut wurde.

Nähere Informationen zur Planung und zum Einbau unter http://demodomo.innovative-design.org/content/view/67/77/ .

 
      

    

Liegebereich

Für die Gestaltung der Poolumgebung wurden für den Sitz- und Liegebereich Möbel aus dem unverwüstlichen Poly-Rattan ausgewählt. Die Lounge-Gruppe Estoria ist dabei mit ihrer Doppelliege, zwei Einzelsessel  und zwei Tischen, die auch zur Vergrößerung der Liegeflächen verwendet werden können, äussert vielseitig einsetzbar. Die Rückenlehnen sind zudem alle in ihrer Neigung verstellbar. 

 
  


Entertainment

In die Poolanlage wird ebenfalls ein Entertainment-Bereich mit Grill- und Barzone mit geeignetem Audiosystem integriert.

   

 
  
        


Böschungsbefestigung

Die ca. 1,40 m hohe Böschung wurde über größere Stützwinkel aus Beton abgefangen. Die 1,50 x 1,00 m großen Betonteile mit einem Stückgewicht von 650 kg wurden im Zuge des Beckeneinbaus mit einem Autokran auf die, in diesem Bereich vergrößerte Bodenplatte gesetzt.

Vor der Böschungsmauer wurden, vom Becken aus nicht sichtbar, PV-Module aufgeständert, die die elektrische Energie für das Demonstrationsgebäude und deren Projekte mit bereitstellen.

 
 
 
   
 
img_0745vs.jpg
Anzeigen

Loxone - Endlich eine einfache Lösung für die Hausautomation


Bosch


Fluke - Professionelle Messgeräte


Omnio Funkbussystem


JBL - - bei der Audiowiedergabe seit 60 Jahren weltweit führend

Webdesign by Webmedie.dk CMS Ny hjemmeside Webdesign