Home arrow zEroSim  
14:34 - Saturday, 19 October 2019
zEroSim PDF Print E-mail

zEroSim - Energieverbrauchssimulation

Das Program zEroSim wurde in Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen der Schwimmbadindustrie entworfen und entwickelt vom Institut für Innovatives Design.

zEroSim berechnet die wichtigsten Energieströme eines Schwimmbeckens mit auswählbaren Energieeinsparoptionen und ermittelt gezielt das Einsparpotenzial in Euro als auch die Amortisationszeit der Mehrinvestitionen. 

Bei der Programmentwicklung wurden und werden die laufenden Erkennnisse des zEroPool-Projektes berücksichtigt. 

 


Warum überhaupt ein eigenes Programm?

Die vielschichtigen Anforderungen der Schwimmbadindustrie werden von den am Markt befindlichen Berechnungsprogrammen nur unzureichend erfüllt. Hinzu kommen oftmals falsche Annahmen z.B. bei Windgeschwindigkeiten, U-Werten der Komponenten und des Erdreichs sowie andere Unzulänglichkeiten, die von zEroSim unter schwimmbadrelevanten Bedingungen und auf Grund von durchgeführten Istmessungen am zEroPool berücksichtigt werden. 

Bei zEroSim handelt es sich also nicht um irgendein Schwimmbad-Ergänzungsmodul, sondern um ein eigenständiges, speziell für  Schwimmbecken entwickeltes Programm!  

    

 


Was wird berechnet?

In der aktuellen Version 2.0  werden u. a. berechnet: 

  • Verdunstungsverluste
  • Abstrahlungsverluste
  • Konvektionverluste (Tansmission)
  • Erdreichverluste
  • Energiebedarf für das Aufheizen des Frischwassers (Kompensation der Verdunstungsmenge)
  • Energieaufwand zur Filterung des Beckenvolumens
  • Wasserbedarf

Die Werte werden für jede Jahreszeit einzeln berechnet und ausgegeben in kWh als auch in €-Kosten.   

        
 


Welche Parameter können eingegeben werden?

  • Beckentyp: Skimmer oder Überlaufbecken

  • Beckenabmessungen

  • verschiedene Beckenkonstruktionen: z.B. Betonstein/wand, GFK-Fertigbecken (einschalig, sandwich), Isolierschalungssteine, Zusatzdämmungen, ...

  • Art der Abdeckung: Rollladenprofil, Folie, eigene Werteingabe, Spaltmass zwischen Beckenrand und Abdeckung

  • Geländefaktor der den Windschutz und die Bebauung berücksichtigt

  • Windgeschwindigkeit aus Wettermessstationen (werden auf Wasserniveau umgerechnet!)

  • Wasserfilterung: Standardfilterpumpe und Energiesparpumpe bei optimierter Filtrationsgeschwindigkeit

  • Schwimmbadwassertemperatur und Luftfeuchtigkeit

  • Umgebungstemperaturen für jede Jahreszeit (individuelle Eingabe von zwei Temperaturwerten um 6:00 und 14:00)

  • Kosten für Energie, Wasser und Investition 



Weiterentwicklung

Das Programm wird ständig weiterentwickelt und an die Anforderungen der Schwimmbadindustrie angepasst.

Zudem kann das Programm an spezielle Kundenwünsche angepasst werden. So können individuell gestaltete  Eingabefenster für Firmen geschaffen werden, in denen Daten wie Materialkosten von den Firmen selbst hinterlegt und verwaltet werden können. 

Gerne nehmen wir auch Ihre Vorschläge mit in die weitere Entwicklung auf. Kontaktieren Sie uns!

 


 
sdc16012s.jpg
Anzeigen

Loxone - Endlich eine einfache Lösung für die Hausautomation


Bosch


Fluke - Professionelle Messgeräte


Omnio Funkbussystem


JBL - - bei der Audiowiedergabe seit 60 Jahren weltweit führend

Webdesign by Webmedie.dk CMS Ny hjemmeside Webdesign